Wir sind ständiger Ansprechpartner zahlreicher Familienunternehmen bei strate­gischen unternehmerischen Entscheidungen. Die Schwerpunkte unserer Beratungs­tätigkeit sind dabei

  • Unternehmensgründungen einschließlich der Rechtsformwahl
  • Gestaltung steuer- und haftungsrechtlich optimaler Unternehmensstrukturen
  • Mitarbeiterbeteiligungsmodelle
  • Kapitalerhöhungen
  • Umwandlungen von Unternehmen (Verschmelzung, Spaltung, Formwechsel)
  • Aufbau von Konzernstrukturen

Auch in diesem Bereich ist eine integrierte rechtliche und steuerliche Beratung von entscheidender Bedeutung. So hat sich in unserer mittlerweile ­langjährigen Beratungspraxis in einer Vielzahl von Fällen gezeigt, dass bei bestehenden Aufspaltungen von Unternehmen in Besitz- und Betriebsunternehmen oftmals dringender Handlungsbedarf besteht, um gravierende rechtliche wie steuer­liche Risiken zu vermeiden. Diese für Familienunternehmen geradezu typischen ­Risiken werden in vielen Fällen zu spät bzw. erst im Zuge einer anstehenden Unter­nehmensnachfolge oder eines Unternehmensverkaufs erkannt. Familienunternehmen, die in ein Besitz- und ein ­Betriebsunternehmen aufgespalten sind, sollten diese Gestaltungen deshalb so früh wie möglich auf rechtliche und steuerliche Risiken prüfen und ggf. anpassen lassen.

Ein Beispiel aus unserer Praxis

Unser Mandant betrieb zunächst ein Unternehmen, welches mehrere Geschäftsbereiche umfasste. Da sich die strategischen Ausrichtungen der einzelnen Geschäftsbereiche sehr verschieden entwickelten, setzen wir für unseren Mandanten die Aufspaltung seines Unternehmens in mehrere rechtlich selbstständige Einheiten um und verbanden diese wiederum in einer gesellschafts- wie steuerrechtlich sinnvollen Konzernstruktur.
So ist es unserem Mandanten nun möglich, die einzelnen Geschäfts-bereiche individuell und unabhängig voneinander weiter zu entwickeln, ohne hierfür steuerliche Nachteile in Kauf nehmen zu müssen.